Talbrücke Kattenohl: Fundamentarbeiten beginnen

Vor knapp vier Monaten erfolgte der erste Spatenstich für den Ersatzneubau der Talbrücke Kattenohl. NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst war seinerzeit persönlich mit von der Partie. Das Bauwerk ist eine zweiteilige Talbrücke. Der Verkehr kann deshalb jeweils über die eine Hälfte der Brücke geführt werden, während die andere Hälfte der Brücke abgerissen und neu gebaut wird. Für die Verkehrsteilnehmer bleiben dabei jeweils zwei Fahrspuren für jede Richtung erhalten.

Bei den Arbeiten liegen die Verantwortlichen nach wie vor sehr gut im Zeitplan. „Kürzlich konnten wir den Abbruch der ersten Überbauhälfte abschließen“, erklärt Karl-Josef Fischer, Pressesprecher des Landesbetriebs Straßenbau NRW. Jetzt könne man beginnen, mit der Bohrpfahlgründung das Fundament herzustellen.

Der Neubau der Brücke Kattenohl ist mit insgesamt 25,7 Millionen Euro veranschlagt.

Foto: Straßen.NRW