Die Talbrücken im Abschnitt Dortmund - Hagen - Lüdenscheid werden erneuert!

In dem Streckenabschnitt AK Dortmund-Witten bis AS Dortmund Süd erfolgen aktuell die Vorplanungen. Fortschrittsbezogen werden wir auf dieser Seite alle relevanten Informationen veröffentlichen. Gerne können Sie unseren Newsletter nutzen, damit wir Sie auf dem Laufenden halten.

Talbrücke Grotenbach

Länge: 170 m; voraussichtlicher Baubeginn: noch nicht terminiert; voraussichtliches Bauende: noch nicht terminiert; geplante Baukosten (brutto): 10 Mio. €

Talbrücke Enderbach

Länge: 200 m; voraussichtlicher Baubeginn: noch nicht terminiert; voraussichtliches Bauende: noch nicht terminiert; geplante Baukosten (brutto): 10 Mio. €

Überblick der Baumaßnahme

AK Dortmund-Witten - AS Dortmund-Süd

fGeplante Gesamtbauzeit: 02/24 - 12/28

0% Complete
0%
50%
100%

Baumaßnahmen im Streckenabschnitt AK Dortmund-Witten - AS Dortmund-Süd

Baumaßnahme
Ort/Stadt
Baubeginn
Fortschritt
Phase
  • Ort/Stadt: AK Dortmund-Witten - AS Dortmund-Süd
    Baubeginn: nicht bekannt
    Fortschritt:
    0% Complete
    Phase:
    Planung
  • Ort/Stadt: AK Dortmund-Witten - AS Dortmund-Süd
    Baubeginn: nicht bekannt
    Fortschritt:
    0% Complete
    Phase:
    Planung

Vorteile der Baumaßnahmen

  • Lärmschutz nach neuestem Standard: Da die Talbrücken neu gebaut und nicht bloß saniert werden, greifen besserer Lärmschutzstandards. Das bedeutet weniger Geräuschemissionen für die Umwelt. Erleichterungen für Großraum- und Schwertransporte: Die Erneuerung der Talbrücken ermöglicht künftig wieder die Durchführung von Schwertransporten auf der A45. Das Umland wird hierdurch erheblich entlastet, Gefahrensituationen dezimiert.
  • Architektonische Glanzlichter: Der Neubau der Talbrücken bietet Chancen, das Landschaftsbild gegenüber dem bisherigen Stand deutlich aufzuwerten. Brückenpfeiler und Überbauelemente folgen auch ästhetischen Standards.
  • Lärmschutz nach neuestem Standard: Da die Talbrücken neu gebaut und nicht bloß saniert werden, greifen besserer Lärmschutzstandards. Das bedeutet weniger Geräuschemissionen für die Umwelt. Erleichterungen für Großraum- und Schwertransporte: Die Erneuerung der Talbrücken ermöglicht künftig wieder die Durchführung von Schwertransporten auf der A45. Das Umland wird hierdurch erheblich entlastet, Gefahrensituationen dezimiert.