Arbeiten an TB Büschergrund starten 2020

Im Jahr 2020 beginnt der Landesbetrieb Straßenbau NRW mit dem Ersatzneubau der Talbrücke Büschergrund bei Freudenberg. Das im Jahr 1971 fertiggestellte Bauwerk soll – ähnlich wie die Talbrücke Rälsbach im vergangenen November – gesprengt und dann sechsspurig neugebaut werden. Mit einer Höhe von 70 und einer Länge von 387Metern gehört die TB Büschergrund zu den drei höchsten Talbrücken der gesamten A45.

Der Überbau der neuen Konstruktion wird vormontiert und Stück für Stück auf die neu errichteten Brückenpfeiler geschoben. Das Anlegen von bis zu sechs Meter breiten, asphaltierten Baustraßen im Tal ist dennoch unausweichlich. „Diese Baustraßen werden aber an bestehende Wirtschaftswege angeknüpft und nach Beendigung der Baumaßnahme komplett zurückgebaut“, unterstreicht Karl-Hermann Metz vom Landesbetrieb. Statt der bisherigen acht Brückenpfeiler wird die neue Konstruktion nur vier Träger haben. Die Brücke verkleinert sich auf 380 Meter und wird von 30 auf 37 Meter verbreitert.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.