Baugrunduntersuchungen zwischen Freudenberg und Kreuz Olpe

Die Autobahn Westfalen plant den Ausbau der A45 zwischen Freudenberg und dem Autobahnkreuz Olpe auf sechs Spuren. Als Grundlage für die weitere Planung werden dazu im gesamten Abschnitt Baugrunderkundungen durchgeführt. Die Untergrunderkundungen haben im September 2020 begonnen und laufen voraussichtlich noch bis Ende Mai dieses Jahres. Um die Bohrungen durchführen zu können, muss der Verkehr in verengten Fahrspuren an der Baustelle vorbeigeführt werden. Die Bohrstellen liegen überwiegend im Bereich des Seitenstreifens, doch auch im Bereich des Mittelstreifens sowie auf Flächen außerhalb der A45 wird der Baugrund untersucht.

Folgende Abschnitte werden in den kommenden Wochen untersucht: 

  • Fahrtrichtung Dortmund zwischen Freudenberg und Olpe-Süd: 8. März bis voraussichtlich 6. April
  • Fahrtrichtung Gießen zwischen Olpe-Süd und Freudenberg:  9. März bis voraussichtlich 16. März
  • Fahrtrichtung Dortmund zwischen Freudenberg und Olpe-Süd: 15. März bis voraussichtlich 22. März

Während der Arbeiten stehen dem Verkehr weiterhin zwei bzw. drei eingeengte Fahrspuren zur Verfügung. Witterungsbedingt kann es zu Verschiebungen kommen. Im südlichen Bereich des Bauabschnittes sind die Untersuchungen bereits abgeschlossen.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.