Talbrücke Lennetal: Arbeiten schreiten voran

Die Arbeiten am zweiten Bauwerk der Talbrücke Lennetal (Fahrtrichtung Dortmund) befinden sich weiterhin auf einem guten Weg. Im nördlichen Bereich des insgesamt einen Kilometer langen Bauwerks sind die Stahlteile bereits zusammengeschweißt und über die Pfeiler geschoben. Dies betrifft einen Abschnitt von rund 400 Metern. Aktuell verlagern die Verantwortlichen den Taktschiebekeller zum südlichen Widerlager, um von dort ebenfalls einen Abschnitt von 400 Metern zu verschieben.

In der Mitte der Brücke befindet sich der sogenannte „verstärkte Bereich“. Hier werden die Teile an Ort und Stelle eingeschweißt. Diese Maßnahme hat nun begonnen und wird voraussichtlich circa acht Monate dauern, wie Karl-Josef Fischer, Pressesprecher des Landesbetriebs Straßenbau, erklärt. 

Foto: Michael Neumann, Straßen.NRW

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.